Mini en Mai

Andreas startet beim Mini en Mai und … nach 40sm ist erst mal wieder Schluß – für alle …

Bei Sailinganarchy habe ich mal was dazu geschrieben.

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Kurzbericht zum Lorient BSM Mini

Der Kurzbericht zum Lorient BSM ist hier eingestellt und gleichzeitig auch bei SailingAnarchy erschienen. Das Rennen war ein gelungener Einstand für Andreas Deubel und eine ebenso gelungene Wiederkehr für mich in diese Klasse.

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Planung 2015

Der Plan für 2015 ist nun endlich festgehalten.

Es geht direkt nach Ostern los mit einer Trainingswoche mit Andreas Deubel in Lorient und dem nachfolgenden Lorient BSM Doublehanded-Rennen, welches traditionell die Atlantik-Saison der ClasseMini einläutet und welches wohl wieder eine Rekordbeteiligung aufweist.

Der Höhepunkt wird 2015 das Mini-Fastnet – ebenfalls mit AndreasDeubel – sein, wo es über ca 600sm ab Douarnenez durch die Irische See und um den Fastnet Rock zurück nach Douarnenez geht.

 

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Regattaberichte hoch geladen

Ich habe mal die 2014er Regattaberichte, die teilweise schon vor ewigen Zeiten erstellt worden waren, hochgeladen.Viel Spaß beim Lesen.

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Video des Qualifiers eingestellt

Ich habe nun endlich auch das Video des Qualifiers zusammen geschnitten und veröffentlicht : https://www.youtube.com/watch?v=pREVniAGyTc

Viel Spaß beim Ansehen

Posted in Uncategorized | Leave a comment

2. Platz bei RundBornholm 2014

Und wir schaffen es doch auf’s Podium… Nachdem die Bedingungen eine Woche zuvor nicht sehr toll aussahen, hat sich die Prognose im Laufe der Tage immer weiter verbessert und es sah ganz nach idealen Mini-Bedingungen aus, mit einem Winddreher kurz vor Bornholm.

Leider kam es dann nicht ganz so, da der Wind doch wesentlich nördlicher kam, weswegen wir östlich Bornholm nicht mit Gennaker segeln konnten und der Wind auf dem Weg nach Warnemünde doch leider sehr weit achterlich kam. Vor allem aber das nächtliche 4h lange Gewitter nach der Rundung von Bornholm hat unheimlich Energie und Motivation gefressen.

Es waren trotzdem passende Bedingungen, die uns in unserer Klasse (ORC-C) und Andreas Deubel in YST-2 (YST 98) den 2. Platz beschert haben.

BTW – Mit 98 hätten wir auch bei den wesentlich schlechteren Bedingungen im letzten Jahr den 3. Platz geholt.

IMG_8276

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Bericht Qualifier eingestellt

So, jetzt habe ich den Bericht vom Qualifier rein gestellt.

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Qualifier geschafft !!

Am Sonntag Abend bin ich in Sassnitz angekommen und auch wenn es nicht der Zielhafen Warnemünde war, so sollte es doch als Quali anerkannt werden, da die Differenz mit +/-50sm doch denkbar gering ist.

Hintergrund des Abdrehens nach Sassnitz war der Bruch des Ruderhebels des unter Deck eingebauten Autopilotenantriebs bei sehr starkem Westwind (25-35kn direkt von vorn sowie 2-3m sehr steile und konfuse Welle). Per Ersatzpilot wäre die Weiterfahrt zwar prinzipiell möglich aber bei dem sich immer noch verstärkendem Westwind wäre ich – überwiegend per Hand steuernd – weitere 20h unterwegs gewesen, was in meinen Augen unverhältnismäßig ist.

Anbei noch 4 Bilder des Kurses sowie des gebrochenen Hebelstrack_polar_perc track_polar_twa track_polar_tws track_speed IMG_0455_small

 

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Qualifier 50% geschafft

So die Hälfte ist geschafft und ich hoffe auf eine schnelle Heimfahrt ohne Bruch.

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Qualifier der 2. Stralsund => Finnland (Ajax) => Warnemünde

Morgen früh geht es nach Stralsund wo wir (Kristian und ich) ab morgen Abend die Regatta RundRügen segeln werden. Das Wetter und der Wind soll ja recht brauchbar sein, so dass wir schon am Sonnabend Morgen hoffentlich wieder im Hafen sind.

Und dann – möglicherweise noch vor der Siegerehrung – geht es los mit dem Abenteuer 1000sm solo/nonstop auf der Ostsee. Der Kurs geht von Stralsund an der Südküste von Bornholm vorbei über die Ostseite von Gotland zu einer Tonne (Ajax) vor Finnland. Danach geht es weiter über den Leuchtturm Suomen Leijona, westlich an Gotland sowie nördlich Bornholm vorbei auf hoffentlich direktem Weg nach Warnemünde.

Der Wind verspricht stark wechselhaft zu werden, da sich ein größeres Hochdruckgebiet über Scghweden und der Ostsee breit macht. Aber zumindest ist kein Starkwind vorher gesagt.

Falls Ihr mich verfolgen wollt, dann findet Ihr mich unter Marinetraffic.

Und jetzt noch ein Beispielrouting, wenn ich gestern los gefahren wäre, doch … die Wetterlage ist leider sehr unübersichtlich und ich rechne mit einer Ankunft frühestens am Sonntag.

routing_test

 

 

Posted in Uncategorized | Leave a comment